von Janina Methling und Karin Otten Willmer

Die Gewinner stehen fest

Nachdem viele Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie ausgefallen mussten, hatte der Heimatverein Werth dazu aufgerufen, das schönste adventlich dekorierte Fenster zu küren.
Wer teilnehmen wollte, konnte sich beim Heimatverein melden. Es wurden Nummern vergeben und eine Liste mit Adressen der teilnehmenden Familien ausgehängt.
Die Werther hatten dann vier Wochen Zeit, sich die mit viel Liebe zum Detail und Kreativität dekorierten Fenster bei einem abendlichen Spaziergang anzusehen und zu bewerten.
Dem Aufruf sind, zur Freude des Heimatvereins, sehr viele Familien gefolgt.
Viele Stimmzettelwurden ausgefüllt und abgegeben.

Nach Auszählung der abgegebenen Stimmen standen die Gewinner fest:
Platz 1. Fenster 6   Familie Hübers
Platz 2. Fenster 2  Familie Ligterink
Platz 3 .Fenster 5  Familie Schnieder

Allen Teilnehmern, die nicht gewonnen haben, wurde eine Weihnachtskarte gebracht.

Der Heimatverein bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und der ,,Jury” den Werther Bürgerinnen und Bürgern, für das Voting. Die Aktion hat vielen Familien so gut gefallen,
dass mehrfach der Wunsch geäußert wurde, diese im nächsten Jahr zu wiederholen.
Eins möchten wir aber nicht unerwähnt lassen. Nicht nur die Fenster der teilnehmenden Familien waren wunderschön geschmückt.
Unser Eindruck war, dass Werth noch nie so weihnachtlich dekoriert war wie in diesem ganz besonderen Jahr.

 

 

Der Heimatverein Werth 1986 e.V. wünscht allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Bekannten, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2021.
Corona hat unser komplettes Vereinsleben 2020 bestimmt, viele unserer liebgewonnenen Veranstaltungen mussten abgesagt werden.
Vorrausschauend  wird 2021  nicht reibungslos beginnen, wir haben uns aber entschieden einen Veranstaltungskalender 2021 zu erstellen. Dieser wurde mit dem Heimatecho verteilt. Termine werden aber auch im BBV veröffentlicht. So starten wir und schauen optimistisch in die Zukunft.Die Termine des Verantstaltungskalenders für Januar 2021 entfallen.
Bleiben Sie gesund!

Hermann van Thiel, Lore Blecking, Veronika Giesing, Fritz Hübers, Hilde Arntz,  Wolfgang Westerfeld, Reinhold Pries, Magdalene Bisping, Jürgen und Janina Methling, Karin Otten Willmer und Antje Preuß

Unser Heimatecho 2020 ist erschienen und in Werth und den umliegenden Gemeinden verteilt worden.

BBV 8.10.2020 Hans Georg Knapp

Der Heimatpreis den die Stadt Isselburg in diesem Jahr erstmals vergibt, geht 2020 an den Heimatkreis Isselburg, den Heimatverein Werth und die Heimatfreunde Vehlingen.
Das hat der Rat einstimmig beschlossen. Das Preisgeld von 5000€ soll zu gleichen Teilen auf die drei Sieger aufgeteilt werden.
Eine Auswahlkommission habe sich dafür einmütig und fraktionsübergreifend ausgesprochen, hatte Bürgermeister Michael Carbanje zuvor berichtet.
Er betonte mehrmals, die Entscheidung sei schwierig, denn es gebe neun ,,qualifizierte Antragssteller”, die es allesamt verdienten, mit dem Heimatpreis ausgezeichnet zu werden.
Dies sei,,sehr, sehr erfreulich”, unterstrich Carbanje.
Alle hätten ,,eine tolle Arbeit geleistert und viel für die Stadt Isselburg bewirkt”.
Die Verleihung an die Heimatvereine begründet er mit ihrem Engagement ,,über einen langen Zeitraum” sowie damit, dass sie ,,dies auch im Antragsverfahren ausführlich dokumentiert haben”.

Jetzt Mitglied werden!
Mein Isselburg