Der Heimatverein Werth 1986 e.V. lädt am 21.03.2020 ab 14:00 Uhr
alle Skatspieler- und spielerinnen, zum Skatturnier ein.
Treffpunkt ist die Gaststätte zur Mühle in Werth.

 

Der Heimatverein Werth e.V. 1986  lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger gleich im neuen Jahr zum
richtigen Schnitt unserer Obstbäume ein.
Los geht es am 04.01.2020 um 10:00 Uhr. Treffpunkt am Heimathaus in Werth.
Yvonne und Felix Klein- Bösing, beide Gärtnermeister aus Hünxe- Drevenack, vermitteln wie im Jahr 2019, auch diesmal Ihr Wissen rund um den richtigen Obstbaumschnitt.
Nach einer kurzen Theorie, geht es auf eine Streuobstwiese in Werth, um das Erlernte auch praktisch anzuwenden.
Der Kurs ist unentgeltlich und es benötigt keine Anmeldung.

 

 

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren, Freunden, Bekannten,..

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

von Antje Preuß

 

Ende November klingelte es bei mir an der Haustüre,  Beatrix von der Lieth stand bei herbstlichem und ungemütlichem Wetter,  gut gelaunt vor mir und war in gewohnt  caritativer Sache unterwegs.  Ein kurzer herzlicher Plausch und schon fuhr Sie mit Ihrem Fahrrad weiter.
Sie war schon meine Grundschullehrerin,  ich liebte sie damals schon und heute ist sie sicherlich eine Heldin des Alltages.
Sie arrangiert sich unermüdlich für die katholische Pfarrei St. Franziskus Isselburg,  bei Nachbarn in Not,  sammelt Spenden für die Caritas.
Ihre Idee des gemeinsames Mittagessen für Alleinstehen,  erfolgreich  in die Tat umzusetzen,  freut sicher nicht nur mich,  sondern auch andere in Werth.

 

von Antje Preuß

 

Sehr zufrieden waren die Protagonisten des Plattdeutschen Abend, nachdem sich  alle Besucher ,  wieder auf den Heimweg machten.
Unter der Regie von Vroni Giesing, sorgten Ursel Nienhaus- Boer, Anneliese Winkelmann, Annette Baumann und Antje Preuß mit den einstudierten Sketchen für mehr als nur einen Lacher. Klasse wie uns Karin Hachtkemper immer wieder wunderschön in die einzelnen Rollen begleitet.
Herausragend spielte Ursel Nienhaus -Boer, die an diesem Abend  zum letzten Mal in der Theatergruppe ihr Bestes gab. Vielen Tausend Dank an dieser Stelle.
Besucher aus Bocholt und  Haldern waren unter den Besuchern und sie sagten, dass sich ein Weg nach Werth immer lohnen würde. Schön soetwas zu hören, dass ermutigt doch irgengwie weiter zu machen.
Es wäre schön wenn sich noch Frauen und Männer aus Werth und Umgebung fänden ,die sich für den Erhalt der plattdeutschen Sprache begeistern.
Wie sag ich das so schön:,, Ich kann kein Platt sprechen , dass ist wie eine Fremdsprache lernen.”. Aber lustig sind unsere Übungseinheiten immer wieder.
Dank noch an Reinhold Preis, Manfred Klafki, Johannes Schaffeld, Hermann van Thiel und der evang. Kirchengemeinde Werth.
Danke auch an die helfer im Hintergrund .die die Bühne auf-  und abbauen und die Vorstandsgemeinschaft des Heimatvereines für die abendliche Bewirtung.

 

 

 

 

 

 

 

Vertreter des Heimatvereins Werth und Albertus Scholten trafen sich am 30.11. um 10.00 Uhr am Rathaus in Werth.
Gemeinschaftlich wurde dort erstmalig ein Weihnachtsbaum aufgestellt.
Während der Adventszeit schmückt dieser Weihnachtsbaum den neu gestalteten Rathausplatz.
Der Heimatverein stiftete den Weihnachtsbaum und Albertus Scholten die Lichterketten.
Eine sehr schöne gemeinsame Aktion.

Wie schon angekündigt und bei zahlreichen Fans unseres kleinen und feinen Weihnachtsmarktes rund um die Werther Turmwindmühle bekannt,  möchte der Heimatverein Werth e.v. 1986 nochmals herzlich am 14.12.2019 ab 11:00 Uhr einladen.
Neben vielen Werther Vereinen , Clubs und Fördervereinen, bieten auch wieder Handwerkskünstler/ innen vielerlei Selbstgemachtes und Kreatives an.
Auch musikalisch sind wir gut aufgestellt.
Ab 14:30 Uhr spielen erstmalig bei uns die Vielharmonikas Bocholt.

Wir wünschen allen Besuchern eine wunderschöne Zeit beim Besuch unseres Weihnachtsmarktes.

 

 

 

 

 

 

 

 

Allerheiligen ist im Heimathaus in Werth traditionell der Kunst gewidmet. Vom 1.bis zum 3. November fand in den Räumen des Heimathaus am Teppelweg in Werth zum 38. mal ,die Hobby- Künstler Ausstellung statt.
Heimatvorsitzender Hermann van Thiel eröffnete am
Viele Kunstfreunde fanden den Weg ins Heimathaus und sich die Werke von Astrid Punessen ( Bilder aus Öl, Acryl und Kreide),
Hans-Friedo Mack (Bilder mit geographischen Formen, gearbeitet mit Zirkel und Lineal) und
Monika und Ralf Voigt (dekorative Artikel aus ‘Holz und Metall) anzuschauen und zum Teil auch käuflich zu erwerben.

 

 

DSC_0360

 

 

 

 

 

von Friedhelm Scheewel

 

Unser kleiner Bildband `Werth in alten Ansichten´ soll keine umfassende Geschichtskenntnisse vermitteln, sondern alte Erinnerungen an die Heimat in und um Werth wachrufen und vor Augen führen.

Der Heimatverein Werth 1986 e.V. bietet diesen kleinen Bildband mit ausgewählten Fotos und kleinen Texten jetzt noch einmal  zum Kauf an.

Kosten 4,50€

Zu bekommen über den Vorsitzenden Hermann van Thiel und die Vorstandsmitglieder, sowie bei Radio Schaffeld, Deichstraße 42 in Isselburg Werth

 

 

Jetzt Mitglied werden!
Mein Isselburg