sascha.huebers

30 POSTS 0 COMMENTS

Der Heimatverein Werth (HVW) lädt recht herzlich alle Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder und sonstige Interessierte zur 34. Mitgliederversammlung am Donnerstag, 05.03.2020 um 19.30 Uhr ins katholische Pfarrheim, an der Binnenstraße, ein.

T A G E S O R D N U N G :
1.    Begrüßung und Totengedenken
2.    Bekanntgabe der Niederschrift von  21.Februar 2020
3.    Jahresbericht des HVW- Vorstandes für das Jahr 2020
4.    Jahresbericht des Müllers der Turmwindmühle für 2020
5.    Kassenbericht der Kassenwartin
6.    Bericht der Kassenprüfer für das Jahr 2020
7.    Entlastung der Kassenwartin und des HVW-Vorstandes
8.    Vorstands- Neuwahlen
9.    Wahl eines Kassenprüfers
10.  Vorschau auf das Vereinsjahr 2020
11.  V e r s c h i e d e n e s

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung werden Fotos und ein Film gezeigt.

 

Auch in diesem Jahr war unser Weihnachtsmarkt rund um unserer Turmwindmühle wieder gut besucht. Hiermit bedanken wir uns herzlich bei allen Besuchern, Ausstellern und Helfern die diesen tollen Weihnachtsmarkt möglich gemacht haben. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

DSC_0357von Annelore Blecking

Im Jahre 1986 erschien die erste Ausgabe unserer Heimatzeitung “ Heimatecho “ .
Von ein paar zusammengehefteten Schreibmaschinenseiten hat sie sich zu einer rund 90 Seiten starken Hochglanzbroschüre entwickelt. Für diesen Erfolg danken wir in erster Linie Friedhelm Scheewel , der immer wieder mit unermüdlichem Fleiß für die nächste Ausgabe arbeitet.
Heimatfreunde unterstützen ihn dabei mit Beiträgen und Fotos.
Es wird über Geschichtliches, Kulturelles und Aktuelles berichtet.
So wird der Heimatgedanke belebt und die Heimatzeitung zu einem Nachschlagewerk gemacht.
Dafür gilt unsere Anerkennung und unser Dank an alle die sich hier mit großem Engagement einsetzen.

Lokale Redaktion, Schriftleitung:
Agnes Mülleneisen, E-Mail: amuelleneisen@gmx.de
Veronika Giesing, E-Mail: veronika.giesing@yahoo.de

Anzeigen: Veronika Giesing, Deichstraße 56A, 46419 Isselburg, Tel.02873/898

Drucksatzherstellung: Veronika Giesing, Heinz Hammacher, Werth:
Agnes Mülleneisen, Herzebocholt: Janina Methling ,Werth: Antje Preuß, Werth: Johann Radstaak, Werth: Wolfgang Willmer, Anholt.
Postvertrieb und Versand:
Magdalene und Bertold Bisping, Bocholt-Stenern
Lektorat: Heinz Hammacher und Johann Radstaak, Werth

Das Heimat-Echo wird den Bürgern kostenlos durch Boten oder Post zugestellt .Auflage 1.600 bis 1.700 Exemplare.

Im Anschluss an die  Palmsonntagsandacht in der kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul, treffen sich  Kinder und Eltern in der Binnenstraße in Werth ,
zum traditionellen Palmsonntagszug .
Begleitet von Manfred Klafki mit seinem Akkordeon und Vorstandsmitgliedern des Heimatvereines geht es singend  über die Deichstraße in Richtung Heimathaus am Teppelweg.
Am Heimathaus werden dann Palmvögel verteilt.

 

 

Wir pflanzen Blumen im Heimatort Werth

Unter dem Motto `Wir pflanzen Blumen im Heimatort Werth´ werden nach den Eisheiligen im Mai  von den Vorstandsmitgliedern und Werther Bürgern ,  die Brücken über die Issel und Nebenissel an der Deichstraße in Werth , mit Blumenkästen behängt.
Die Auswahl der Sommerbepflanzung  und das Pflanzen selbst, erfolgt in der Baumschule Klump im Teppel in Werth.

Pünktlich zur Pflanzsaison packt der Heimatverein Werth wieder unzählige Tüten mit Sonnenblumensamen.
Sie sind zu bekommen im Werther Backhaus und bei Radio Schaffeld in Werth, der Genossenschaft in Wertherbruch und beim Raiffeisenmarkt in Herzebocholt.
Reinhold Pries, Wolfgang Westerfeld und Jürgen Metheling besuchen im Spätsommer dann die angemeldeten Gärten und vermessen die gewachsenen Sonnenblumen. Es werden Größe und Blütendurchmesser bewertet. Kinder und Erwachsene werden getrennt voneinander bewertet.
Im September erfolgt im Heimathaus die Preisverleihung.

 

Wej keuert es wer onse Modersproke……..

Ende September oder Anfang Oktober sind Texte für die Akteure ausgesucht und verteilt, somit beginnen die Vorbereitungen für den alljährigen Plattdeutschen Abend des Heimatverein Werth 1986 e.V.
Unter der Regie von Vroni Giesing treffen sich jetzt bis zum letzen Donnerstag im November die Akteure regelmäßig.
Nichts wird verraten über die Sketche die aufgeführt werden.

Durch den Abend , der immer um 19.30 Uhr beginnt,  führt Hermann van Thiel als Ur Wertse, Reinhold Pries als Dorfausrufer eröffnet den Abend, Manfred Klafki spielt Heimatlieder auf dem Akkordeon und Johannes Schaffeld sorgt für die Lautsprecheranlage.
Die Vorstandsmitglieder versorgen die Besucher mit Getränke und in der Pause werden belegte Schnittchen gereicht.
Der Eintritt ins evang. Jugendheim in der Binnenstraße in Werth ist frei.

 

 

 

 

 

 

Jetzt Mitglied werden!
Mein Isselburg